top of page

Diebstahl in Kleingärten 2022

Aktualisiert: 10. Juni 2022

"Ich bin mal kurz beim Nachbarn auf ein Bier“ ...sagt Erwin zu seiner Gattin, die sich etwas in den Liegestuhl gelegt hat um ein Nickerchen zu halten.


Eigentlich die schönste Art sich im Garten zu erholen aber hier lauern ernste Gefahren!

Leider sind nicht nur wohlgesonnene Besucher in unserer Anlage unterwegs , sondern auch jene, welche die Gärten ausspionieren um in der Dunkelheit auf Beutezug zu gehen.

In den Sommermonaten leider auch die sogenannten Gelegenheits- Diebe, welche beim kurzen Blick über die Zäune, offene Türen, herumliegende Wertsachen wie Mobiltelefone, Geldbörsen, Handtaschen oder Laptops als Beute im Visier haben. Ein kurzer Sprung über den Zaun oder schlimmer, einfach durch die offene Gartentür und der Dieb ist in 3 Minuten mit den Wertsachen verschwunden. Meist sehen sie wie harmlose Besucher aus aber der Schein trügt.

Ärger und Aufwand verbleiben beim Kleingärtner*in und dazu noch das ungute Gefühl, dass ein Fremder in den persönlichen Sachen gewühlt hat...


 




Schutzmaßnahmen im Garten


Wertsachen immer im Haus lagern und nicht sichtbar herumliegen lassen sowie elektrische Geräte nach der Tätigkeit wieder wegräumen.


Auch bei Tätigkeiten in entlegenen Ecken des Gartens die Türen verschließen.


Das Gartentor abschließen so dass kein leichter Zugang erfolgen kann.


Fremde Personen gezielt ansprechen und fragen, warum sie sich so lange vor dem Garten aufhalten. Damit zeigt man Präsenz und Langfinger merken schnell dass hier aufgepasst wird.


Bei längerer Abwesenheit den Nachbarn oder die Nachbarin bitten, einen Blick auf den Garten zu werfen.


 






Schutzmaßnahmen auf dem Parkplatz


Auch hier lauern Gefahren, denn Diebe beobachten schon vorher, meist im Hintergrund, wo schnelle Beute zu machen ist und schlagen dann im günstigen Moment zu um dann blitzschnell wieder zu verschwinden.


Bitte auch in den Sommermonaten die Autofenster beim Parken verschlossen halten.


Keine Wertsachen sichtbar im Fahrzeug liegen lassen - auch nicht für *ein paar Minuten*


Das Fahrzeug immer verriegeln und Zweiräder sichern.


Auch hier fremde Personen bestimmt und deutlich ansprechen wenn sie sich auf dem Parkplatz aufhalten - es ist ein Privatgrundstück - also hat jeder Pächter*in das Recht dazu.


 




Und wenn ich bereits von einem Diebstahl betroffen bin?


Bitte keine falsche Scham! Denn es kann jedem von uns passieren. Ob im Garten, beim Einkauf oder Bummel durch die Stadt.


Als erster Schritt sollte immer die Polizei eingeschaltet werden um den Schaden aufnehmen zu können und bestenfalls Unterlagen bei der Versicherung vorlegen zu können. Hierzu ist ein Polizeibericht immer verpflichtend.


Sofort Karten/ Telefonkarten sperren lassen, denn durch das berührungslose Zahlen in den meisten Geschäften ist die Gefahr des Missbrauches angestiegen - schon lange ist die Pin- Abfrage vielerorts nur noch sporadisch.


Den Vorstand zeitnah bei ungewöhnlich langen und wiederholten Aufenthalten vor dem eigenen oder dem Nachbargarten in Kenntnis setzen um hier gezielt und präventiv eingreifen zu können.


Im übrigen beruht dieser Artikel auf dem aktuellen Hinweis eines Pächters unserer Anlage, welcher leider betroffen ist aber genau die richtigen Schritte eingeleitet hat, um andere Gärtner*innen vor Schaden zu bewahren.


Wir bedanken uns für den wichtigen Hinweis und wünschen allen Mitgliedern unbeschwerte und schöne Garten- Tage.


Passt bitte auf euch und eure Sachen auf!

113 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page